UMWELTBILDUNG / BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Umweltstation Tierpark Sommerhausen

Kurzportrait

Träger

Mainfränkische Werkstätten GmbH
Werkstätten für behinderte Menschen
Ohmstraße 13
97076 Würzburg

Die Mainfränkische Werkstätten GmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft, in der sich die Lebenshilfevereine Würzburg, Kitzingen, Main-Spessart und Marktheidenfeld, sowie der Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung e.V. Würzburg-Heuchelhof verbunden haben. Die Mainfränkischen Werkstätten zählen derzeit rund 2000 Mitarbeiter, davon 1300 Menschen mit Behinderung.

Die Mainfränkischen Werkstätten betreiben seit September 1993 den Tierpark in Sommerhausen mit dem Ziel, dass Menschen mit Behinderung im direkten Erleben mit der Natur und beim unmittelbaren Kontakt mit Tieren Lebensinhalt und -sinn über ihre Arbeit erfahren und Verantwortung übernehmen können.

Entwicklung

Nach der Übernahme des Wildparks durch die Mainfränkischen Werkstätten 1993 fanden, initiiert durch den Verein „Gemeinsam Arbeiten und Leben“, bereits vereinzelte Natur-Aktivitäten mit Kindern statt. Seit der Gründung der Umweltstation 1996 stieg die Anzahl der Teilnehmer beständig, auch Kurse für Erwachsene konnten angeboten werden. Die Einrichtung wurde 1998 offiziell vom jetzigen bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz als Umweltstation anerkannt. Mit steigendem Angebot wurde auch mehr Personal notwendig, so dass neben der Leitung der Umweltstation auch ein Biologe und eine Verwaltungskraft hinzukamen. Das Team wird ergänzt durch Honorarkräfte, die für die Durchführung der Angebote zuständig sind. Im Herbst 2010 wurde der Wildpark Sommerhausen umbenannt in „Tierpark Sommerhausen“, vor allem um Missverständnisse zu vermeiden, da der Park vor allem Haus- und Nutztiere zeigt und kaum Wildtiere.

Bisherige Projekte:

  • 1998: „Was machte der Mensch mit dem Tier“
  • 1999: „Wie können Mensch, Tier und Pflanze gut zusammen überleben“
  • 2000: „Tiere verbinden behinderte und nichtbehinderte Menschen“
  • 2001: Freundschaft mit der Erde – Freundschaft zwischen behinderten und nichtbehinderten Menschen“
  • 2002/2003:“Tiere und Pflanzen im Spiegel von Kunst und Kultur – Eine Zeitreise für Jung und Alt!“
  • 2004/2005: „Die Zeit bestimmt das Leben – wiederkehrende und periodische Abläufe in der Natur“
  • 2006/2007: „Wir sind nicht alleine – wie Tiere, Pflanzen und Menschen zusammen leben“
  • 2008: „Vorbild Natur – was wir von Pflanzen und Tieren lernen können“
  • 2009: „Er-Lesene Natur – Geschichten lebendig gemacht“
  • 2010: „Was steckt im Essen drin – Lebensmittel erzählen ihre Geschichte“
  • 2011: „Vom Tierpark zum Zeubelrieder Moor – ein Naturerlebnis für alle Generationen“
  • 2013: „Wenn einer eine Reise tut“ – Migration von Tieren und Pflanzen und der Einfluss von Klimawandel und Mensch“
  • 2014: „Gemeinsam für eine sinnvolle Welt von morgen – ein inklusives Bildungsprojekt“
  • 2015: „Natur erleben und Nachhaltigkeit verstehen – ein Kooperationsprojekt für Kinder aus sozial benachteiligten Familien“
  • 2016: „Mechanismen der Evolution spielerisch erleben - und als Impulse für das Handeln in der Gegenwart nutzen“
  • 2017: „Kunst als Weg zur Nachhaltigkeit – mit kreativen Prozessen Ideen für die Zukunft entwickeln“
  • 2018: „Vom Ursprung lernen – Nachhaltige Ideen von Naturvölkern abgeschaut“
  • 2019: „Im Auftrag der Natur – Mitmach-Krimis zum Thema Artensterben für Groß und Klein“

Leitbild

Die Umweltstation Tierpark Sommerhausen ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der außerschulischen Umweltbildung bzw. Bildung zur nachhaltigen Entwicklung. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Menschen die Natur ein kleines Stück näher zu bringen. Unsere Aufgabe ist es, die unmittelbare Kontaktaufnahme mit den Tieren des Parks zu ermöglichen und Wissen und Kenntnisse über unsere Haus- und Nutztiere zu vermitteln. Uns ist es wichtig, den Wert und die Bedeutung der Lebensräume in der Natur mit ihren zahlreichen Tieren und Pflanzen zu verdeutlichen. Außerdem wollen wir durch unsere Arbeit Fähigkeiten fördern, die notwendig sind, um an einer zukunftsfähigen Entwicklung mitarbeiten zu können.


Durch eine ganzheitlich angelegte Natur- und Umweltbildung, handlungsorientiertes Arbeiten, eigenes Naturerleben und vielfältige Naturerfahrungen wollen wir die Freude für Natur und Umwelt bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wecken. Außerdem wollen wir durch Methoden, die ein partizipatives, forschendes und diskursives Lernen ermöglichen, dazu beitragen, Verantwortungsbewusstsein für unsere Umwelt zu entwickeln und somit einen Beitrag zu einer Bildung für nachhaltige Entwicklung zu leisten. Besonders wichtig ist uns dabei die Verwirklichung inklusiver Angebote.

Impressionen

Bilder vergrößern sich per Mausklick

Bild vergrößert sich per Mausklick: Wildpark Sommerhausen - Pfau Bild vergrößert sich per Mausklick: Wildpark Sommerhausen - Kinder mit einem Esel Bild vergrößert sich per Mausklick: Wildpark Sommerhausen - Kinder im Gruppenbild vor Zelteingang
Bild vergrößert sich per Mausklick: Wildpark Sommerhausen - Kinder führen sich gegenseitig "blind" durch den Wald Bild vergrößert sich per Mausklick: Wildpark Sommerhausen - Kinder mit Schaf auf einer Wiese Bild vergrößert sich per Mausklick: Wildpark Sommerhausen - Kinder mit Masken im Wald


nach oben nach oben