BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG IN BAYERN

Programm der virtuellen Fachveranstaltung „Online-Bildungsangebote in der BNE“ am 19. November 2020


Zeitplan und Programm am 19.11.2020

  • 09:30 Uhr Einwahl

  • 10:00 Uhr Begrüßung

  • 10:30 Uhr Input-Vortrag „Plötzlich Online-Format?!“

  • 11:45 Uhr Erste Workshop-Phase

  • 13:15 Uhr Zweite Workshop-Phase

  • 15:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Input-Vortrag: „Plötzlich Online-Formate?! - Bildungsangebote gewinnbringend gestalten“

Referentin

Mareike Schemmerling

  • Vita und Kurzbeschreibung Workshop
  • Vita

    Mareike Schemmerling leitet die Abteilung Praxis des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und ist seit 2011 in der medienpädagogischen Praxisarbeit tätig. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Arbeitshilfen/didaktischen Materialien für pädagogische Fachkräfte und der medienpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen. Sie ist Redaktionsmitglied der medienpädagogischen Fachzeitschrift merz | medien + erziehung und begleitet das Netzwerk Medienfachberatung Bayern.

    Zur Einrichtung

    Das JFF befasst sich seit 1949 mit Medien und medialen Phänomenen, mit Trends und Phänomenen, mit Chancen und möglichen Schwierigkeiten aus Sicht von Kindern und Jugendlichen. Dabei ist das interdisziplinäre Forschungsteam erfahren und weitsichtig und stets am Puls der Zeit. Die Forschungsergebnisse werden für verschiedene Bildungsfelder aufbereitet und dienen der Abteilung Praxis als Grundlage für innovative Projekte und Modelle für die Erziehungs-, Bildungs- und Kulturarbeit. Die pädagogisch-praktischen Angebote des JFF bieten Menschen Unterstützung im Umgang mit Medien, aktivieren junge und ältere Menschen und bilden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren fort. Ziel all dieser Aktivitäten ist eine breite, umfassende und nachhaltige Förderung von Medienkompetenz. Diese Aktivitäten sind wiederum ein wichtiges Erfahrungsfeld für die Forschung. Die Projekte bieten Ansatzpunkte für Evaluationen, Expertisen und Projektbegleitungen. Das Wechselspiel von Forschung und Praxis ist das Spezifikum, dass das JFF von Anfang an geprägt hat. Im fruchtbaren Austausch und gegenseitigen Voneinander-Profitieren entwickeln sich Konzepte und Erfahrungen kontinuierlich weiter. www.jff.de

    Kurzbeschreibung Workshop

    In diesem Jahr ist alles ein wenig anders, als erwartet. Doch Herausforderungen bringen stets neue Chancen mit sich. So mussten viele Bildungseinrichtungen neu denken und ihre Angebote umstrukturieren. Anhand von Best-Practice-Beispielen werden in diesem Impulsvortrag insbesondere Potenziale und Herausforderungen von Online-Formaten aufgezeigt. Datenschutzrelevante bzw. rechtliche Notwendigkeiten werden darüber hinaus aus medienpädagogischer Sicht angeschnitten.



    Workshop für die Zielgruppe Kinder
    „MineHandy“ – ein Projekt der Medienfachberatung Oberpfalz von Romina Nölp

    Referentin

    Romina Nölp

    • Vita und Kurzbeschreibung Workshop
    • Vita

      Romina Nölp, geb. 1988, hat Soziale Arbeit im Bachelor in Dresden und im Anschluss den Master-Studiengang „Kinder- und Jugendmedien“ in Erfurt studiert. Seit 2018 ist sie als Medienpädagogin in der Medienfachberatung für den Bezirk Oberpfalz tätig. Zu ihren Schwerpunkten zählen die Themenfelder Digitale Spielkultur, Medienethik und mobile Medien in Jugendkulturen. Sie ist außerdem Mitglied in der GMK, der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur.

      Zur Einrichtung

      Die Medienfachberatung Oberpfalz gehört zum Netzwerk der Medienfachberatungen in Bayern. Hauptaufgabe des Netzwerks ist die Förderung von Medienkompetenz bei Kindern, Jugendlichen sowie Haupt- und Ehrenamtlichen der außerschulischen Jugendarbeit. Kooperationspartner für die Zusammenarbeit sind u.a. der Bayerische Jugendring sowie das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis.
      https://medienfachberatung.de/oberpfalz/

      Kurzbeschreibung Workshop

      Digitale Spiele werden immer häufiger auch zu Bildungszwecken in der Jugendarbeit eingesetzt. Das Minispiel „MineHandy“, das auf Basis von „Minecraft“ entwickelt wurde, setzt sich kritisch mit den Folgen des Handykonsums auseinander. Im Workshop werden die einzelnen Stationen des Spiels vorgestellt und anhand des Begleitmaterials reflektiert. Das Projekt wurde von der Handyaktion NRW entwickelt und wird durch die Medienfachberatung für den Bezirk Oberpfalz vorgestellt.



      Workshop für die Zielgruppe Jugendliche
      „Online-Aktivitäten mit Jugendlichen gestalten“

      Referentin

      Tina Drechsel

      • Vita und Kurzbeschreibung Workshop
      • Vita

        Tina Drechsel ist seit 2017 medienpädagogische Referentin am JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis in München mit den Schwerpunkten digitale und interaktive Medien, insbesondere Social Media und Computerspiele, Medien und (gesellschaftliche) Artikulations- sowie Partizipationsprozesse sowie Wertebildung im Kontext von Digitalität und technologischen Entwicklungen.

        Zur Einrichtung

        Das JFF befasst sich seit 1949 mit Medien und medialen Phänomenen, mit Trends und Phänomenen, mit Chancen und möglichen Schwierigkeiten aus Sicht von Kindern und Jugendlichen. Dabei ist das interdisziplinäre Forschungsteam erfahren und weitsichtig und stets am Puls der Zeit. Die Forschungsergebnisse werden für verschiedene Bildungsfelder aufbereitet und dienen der Abteilung Praxis als Grundlage für innovative Projekte und Modelle für die Erziehungs-, Bildungs- und Kulturarbeit. Die pädagogisch-praktischen Angebote des JFF bieten Menschen Unterstützung im Umgang mit Medien, aktivieren junge und ältere Menschen und bilden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren fort. Ziel all dieser Aktivitäten ist eine breite, umfassende und nachhaltige Förderung von Medienkompetenz. Diese Aktivitäten sind wiederum ein wichtiges Erfahrungsfeld für die Forschung. Die Projekte bieten Ansatzpunkte für Evaluationen, Expertisen und Projektbegleitungen. Das Wechselspiel von Forschung und Praxis ist das Spezifikum, dass das JFF von Anfang an geprägt hat. Im fruchtbaren Austausch und gegenseitigen Voneinander-Profitieren entwickeln sich Konzepte und Erfahrungen kontinuierlich weiter. www.jff.de

        Kurzbeschreibung Workshop

        Im Zentrum dieses Workshops steht ein umfassender Einblick in Online-Projekte mit Jugendlichen. Dabei werden aktuelle Bedarfe - von pädagogischen Einrichtungen, Familien, aber auch den Jugendlichen selbst – aufgezeigt. Konkrete Methoden, die bereits erfolgreich umgesetzt wurden, werden vorgestellt. Zudem diskutieren wir im Workshop Erfahrungen der praktischen Arbeit mit Jugendlichen aus den vergangenen Monaten, sprechen über Herausforderungen, entsprechende Lösungsansätze sowie Chancen, die sich durch aktuelle Entwicklungen ergeben. Es bleibt Raum für einen kollegialen Austausch und gegenseitige Inspiration.



        Workshop für die Zielgruppe Erwachsene
        BeeMooc – Online Kurs für naturnahe Bienenhaltung“

        Referent

        Joachim Sucker

        • Vita und Kurzbeschreibung Workshop
        • Vita

          Joachim Sucker ist seit 35 Jahren in der Erwachsenenbildung tätig, davon 25 Jahre in der Hamburger Volkshochschule, zuletzt als Marketingleiter. Er ist Initiator großer Online-Kurse zu den Themen neue Lernorte, digitale Identität im Web und naturnahe Bienenhaltung. Er führt offene Bildungsprojekte durch (www.Blogwerkstatt.info) . Er bloggt seine Gedanken unter http://www.allesauszucker.wordpress.com und www.ditte-orte.de und ist seit 2016 selbstständiger Innovationsbegleiter in der Erwachsenenbildung.

          Kurzbeschreibung Workshop

          Der beeMOOC ist ein Massiv Open Online Course. Massiv heißt, das Format eignet sich für eine nach oben offene Skalierbarkeit. Im beeMOOC sind über 2.500 Interessierte angemeldet. Open ist eine Einladung an jeden, der oder die einen Webzugang hat. Der beeMOOC steht jedem offen und kostenfrei zur Verfügung. Das Angebot ist webbasiert (Online) und kann von jedem Ort mit Internetzugang zugänglich sein. Flankiert wird das Angebot durch MOOCbars. Hier treffen sich die Teilnehmenden vor Ort. Der beeMOOC ist als begleiteter Selbstlernkurs (Course) gestaltet. Neben den Kurskapiteln stehen zahlreiche Kommunikationskanäle offen. Der beeMOOC behandelt die naturnahe Bienenhaltung und hat sich zur Aufgabe gestellt, interessierten Menschen, die sich Bienen anschaffen wollen, eine Orientierung zu geben. Nachweislich wurden mit dem Angebot sehr viele Menschen erreicht, die bisher mit Onlineformaten keine Erfahrung hatten. Quer durch die Gesellschaft wurden alle Altersgruppen erreicht. Ein leichtes Übergewicht hatten dabei die weiblichen Anmeldungen. Im Workshop werden am Beispiel des beeMOOCs wichtige Meilensteine zur erfolgreichen Umsetzung vermittelt. Wir klären, warum ein MOOC ein zukunftsorientiertes Angebot ist, das Format auch nach Corona noch aktuell ist und wie MOOCs den Kontakt zu möglichen Zielgruppen abseits gängiger Weiterbildungswege ermöglicht.



          Workshop für die Zielgruppe Familien
          "Virtuelle Lern- und Bildungsangebote für Familien"

          Referentin

          Barbara Paul


          Referentin

          Silvia Rein

          • Vitae von Frau Paul und Frau Rein und Kurzbeschreibung Workshop
          • Vita

            Barbara Paul ist ausgebildete Erzieherin, Diplomsozialpädagogin und Sozialbetriebswirtin und seit 2002 beim pme Familienservice tätig. Ihr beruflicher Schwerpunkt liegt in der Durchführung von Mitarbeiter- und Führungskräftetrainings zu den Themen der pme Akademie (z. B. Balance 360°, Change 360). Seit mehreren Jahren ist sie als Projektleiterin und Referentin für Fortbildung und Qualifizierung im Bereich „Kindertagesbetreuung“ tätig. Dabei ist ihr besonders die Verknüpfung von Praxis und Theorie wichtig.

            Vita

            Silvia Rein ist ausgebildete Pädagogin und Trainerin mit dem Schwerpunkt Umweltbildung & BNE sowie Redakteurin für didaktisch orientierte elektronische und Print-Medien. Ihre Schwerpunkte liegen im Elementar-/ Schulbereich und in der Fort- und Weiterbildung von Multiplikator*innen durch Präsenzveranstaltungen und E-Learning-Angebote (Konzeption, Umsetzung und Moderation). Seit 2012 arbeitet sie als Bildungsreferentin für Verbände, Stiftungen, Kita-Träger und andere Bildungsinstitutionen, u.a. für pme Familienservice und Bund Naturschutz in Bayern e.V.



            Zur Einrichtung

            Der pme Familienservice ist führender Anbieter von Mitarbeiterunterstützungslösungen (EAP) im Bereich Work-Life-Balance. Unter dem Dach der pme Akademie bietet pme darüber hinaus präventive Seminare, Workshops und Coachings zu allen Themenbereichen der Work-Life-Balance sowie Personalführung und Personalentwicklung an. Im Auftrag von mehr als 900 Arbeitgebern bundesweit unterstützt pme Beschäftigte mit innovativen Dienstleistungen in den Bereichen Kinderbetreuung, Homecare-Eldercare (Pflege) und Lebenslagen-Coaching.
            https://www.familienservice.de/home

            Kurzbeschreibung Workshop

            In Workshop „Virtuelle Lern- und Bildungsangebote für Familien“ erarbeiten Sie, wie Sie Eltern in Online- und Offline-Formaten dabei unterstützen, gemeinsam mit ihren Kindern auf spannende Weise die Natur zu entdecken und zugleich die Grundprinzipien von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu integrieren. Sie erschließen sich Bedarfe, Ideen und Anknüpfungspunkte für Ihre eigene Bildungsarbeit. Einmal, indem der pme Familienservice seine generellen Erfahrungen mit virtuellen Angeboten für Familien vorstellt. Und anschließend anhand des Beispiels eines Online-Kurses. Dabei lernen Sie Methoden zur Konzeption und Durchführung solcher Angebote kennen. Zum Transfer reflektieren wir, was Sie konkret für Ihre Zielgruppen mit welchen (übergeordneten) Zielen umsetzen können, so dass Sie damit die Bildungsarbeit in Ihrer Einrichtung weiterentwickeln können.



            Anmeldung

            zum Anmeldeformular

nach oben nach oben