UMWELTBILDUNG / BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Umweltstation Hämmerleinsmühle

Kurzportrait

Träger

Verein Hämmerleinsmühle
Werkstatt für Ökologie & Sozialarbeit e.V.

Geschichte

Der Verein Hämmerleinsmühle - Werkstatt für Ökologie & Sozialarbeit wurde 1988 von Menschen aus unterschiedlichsten Arbeitsfeldern gegründet, mit dem Ziel umweltbewusstes, ökologisches, soziales Denken und konkretes Handeln zu fördern. Die ersten Jahre waren von den Themen wie Ökologisch Bauen und Wohnen, naturnahe Garten- und Landschaftsgestaltung, Gewässerökologie, Naturerfahrung, Ökopädagogik geprägt.
Aus den Erfahrungen der praktischen Arbeit und dem damit verbundenen Bedürfnis nach Professionalisierung und Vertiefung der Arbeit bzw. der theoretischen Inhalte wurde der Begriff der Integralen Umweltbildung entwickelt. Dieser führte dann in der praktischen Umsetzung zum Konzept Umweltbildung und Kultur.
Dieses stellt auch den inhaltlichen Schwerpunkt der Umweltstation Hämmerleinsmühle dar und wird seit dem Jahr 2006 von der Gemeinde Georgensgmünd als Kooperationspartner unterstützt.

Profil

Die Grundidee ist ein Werkstattkonzept, d.h. die Verknüpfung von theoretischen Inhalten und praktischem Tun. Das Lernen mit Kopf, Herz und Hand, das konkrete Begreifen von Zusammenhängen, die Freude an der Natur und das Wahrnehmen der ästhetischen Dimension sind Voraussetzung, um die Notwendigkeit einer ökologisch, sinnvollen Lebensweise zu erkennen und anschließend im täglichen Leben umzusetzen.

Im unsere Arbeit manifestiert sich zunehmend das Grundprinzip einer natürlichen Entwicklung, der Wandlung, des Wachstums und dem damit verbundenen Bewusstsein hin zur Verantwortung für unseren Lebensraum und die Zukunft unserer Erde. Diese Erde soll den nachfolgenden Generationen als lebenswerter und faszinierender Planet übergeben werden bzw. erhalten bleiben.

In einer immer komplexer werdenden Welt, gilt es für uns Menschen, den Bezug zu den Grundbedingungen unserer Existenz mit seinen materiellen, emotionalen, mentalen und spirituellen Dimensionen immer wieder herzustellen und zu reflektieren. Diese Entwicklung führte zu dem Leitbegriff unserer Arbeit Integrale Umweltbildung.

Impressionen

Darstellung der Umweltstation Hämmerleinsmühle, in Kooperation mit der FH Ansbach, Studiengang Multimedia und Kommunikation

Bilder vergrößern sich per Mausklick

Bild vergrößert sich per Mausklick - Gemeinsam Spüren Bild vergrößert sich per Mausklick - Fundstücke der Natur Bild vergrößert sich per Mausklick - Blüten-Mandala
Bild vergrößert sich per Mausklick - Klang-Dosen Bild vergrößert sich per Mausklick- Mein Freund der Baum Bild vergrößert sich per Mausklick - Farbenspiel


nach oben nach oben