UMWELTBILDUNG / BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Runder Tisch Umweltbildung in Oberfranken

Teilnehmer

Alle Einrichtungen, die in Oberfranken aktiv Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)/ Umweltbildung betreiben. Das sind:

  • Umweltstationen,
  • Dachmarkenträger
  • sonstige Umweltbildungseinrichtungen
  • oder Initiativen, die keine Anerkennung als Dachmarkenträger oder Umweltstation haben.

Geschichte

Das Gründungstreffen des Runden Tisches Umweltbildung Oberfranken fand am 19. Januar 2004 in Eggolsheim statt. Auf Einladung der Umweltstation Lias- Grube kamen unter der Schirmherrschaft von Regierungspräsidenten Angerer über vierzig Vertreter nahezu aller in Oberfranken tätigen Umweltbildungseinrichtungen und Verbände, um über Vernetzung, gemeinsame Projekte und Marketing zu diskutieren.

Seitdem treffen sich die Akteure regelmäßig, mindestens zweimal im Jahr und führen mindestens eine größere gemeinsame Aktion oberfranken- bzw. bayernweit durch.

Profil

Der Runder Tisch Umweltbildung Oberfranken ist ein Netzwerk aller Einrichtungen und Akteure der Bildung für nachhaltigen Entwicklung in Oberfranken.

Er hat die Aufgabe, die BNE bzw. Umweltbildung in Oberfranken bekannter zu machen sowie die Ziele und Inhalte der Dachmarke Umweltbildung.bayern im Bewusstsein der Bevölkerung stärker zu verankern. Er ist aber auch offen für alle BNE-Interessierte unterschiedlichster Fachrichtungen.

Mit einem sehr heterogenen Teilnehmerprofil repräsentiert der Runde Tisch Oberfranken sehr gut den breit gefächerten Querschnitt der Umweltbildungslandschaft in Oberfranken. Neben den Akteuren und Bildungseinrichtungen der BNE sind auch Vertreter von Kommunen, Behörden, v.a. der Regierung von Oberfranken sowie des Kernteams Marketing der bayernweiten Umweltbildung vertreten, um Aktuelles über

  • Entwicklungen,
  • Fördermodalitäten und
  • Kampagnen des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz zu erfahren.

Der Runde Tisch Oberfranken ist in erster Linie ein Netzwerk zum Austausch von Informationen und Entwicklungen, die sowohl innerhalb des Bezirks als auch bayern.- oder bundesweit relevant sind. Die Vernetzung dient aber auch der Bündelung und effizienteren Vermarktung / Präsentation der oberfränkischen Umweltbildung zum Wohle der einzelnen Bildungseinrichtung / Initiative. Die dabei entstehenden Kontakte und Informationen sind für etablierte Einrichtungen und für "Neueinsteiger“ oder sich gerade etablierende Bildungseinrichtungen wichtig, aber auch für eine fachübergreifende Vernetzung (z.B. Behörden, Vertretern von Kommunen, etc.).

Informationen aus erster Hand über

  • neueste Trends,
  • Fördermittel / Förderverfahren,
  • bayern – und bundesweite Schwerpunktthemen und
  • Marketingkampagnen der Dachmarke Umweltbildung.bayern sind für alle Akteure unerlässlich, um einen Blickwinkel über die oberfränkische Bildungslandschaft hinaus zu ermöglichen.

Zweimal im Jahr findet ein Treffen aller Netzwerkteilnehmer statt, um über aktuelle Themen, Fragen und Maßnahmen der Umweltbildung in Oberfranken zu informieren und zu diskutieren.

Ziele:

  • Intensivierung der internen Kommunikation zwischen Einrichtungen / Akteuren, Behörden, der Regierung von Oberfranken, dem Bayerischen Umweltministerium sowie dem Kernteam Marketing
  • Fachübergreifende Vernetzung zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung
  • Erfahrungsaustausch zwischen Umweltbildungseinrichtungen und deren Akteuren
  • Stärkung der oberfränkischen Umweltbildung durch Vernetzung und besserer Verankerung im Bewusstsein der Oberfranken
  • Breitere Verankerung der Inhalte und Ziele der BNE in Oberfranken durch gemeinsame Kampagnen, Aktionen, Marketingmaßnahmen
  • Bündelung und Stärkung der Aktivitäten und der Selbstdarstellung der BNE- Einrichtungen in Oberfranken, z.B. bei gemeinsamen Messeauftritten und regionalen Großveranstaltungen.

Impressionen

Bilder vergrößern sich per Mausklick

Bild vergrößert sich per Mausklick: Gruppenbild des Runden Tisches Bild vergrößert sich per Mausklick:Gruppenbild der Teilnehmerinnen des Runden Tisches

nach oben nach oben