UMWELTBILDUNG / BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Logo der Jugendherbergen DJH

Freitlichtmuseum Glentleiten

Kurzportrait

Träger

Bezirk Oberbayern
Prinzregentenstraße 14
80538 München

Geschichte

Das Freilichtmuseum Glentleiten des Bezirks Oberbayern wurde 1973 gegründet und 1976 eröffnet. Inzwischen erstreckt sich das Museumsgelände über eine Fläche von ca. 38 ha.

Profil

Das Freilichtmuseum Glentleiten ist das größte Freilichtmuseum Südbayerns. Es ermöglicht einen umfassenden Einblick in den ländlichen Alltag der Menschen Oberbayerns, in ihre Baukultur und Arbeitswelt.

Mehr als 60 original erhaltene, translozierte Gebäude sind samt ihrer Einrichtung inmitten einer nach historischen Vorbildern gepflegten Kulturlandschaft wieder aufgebaut.

Auf dem weitläufigen, abwechslungsreichen Gelände finden sich Gärten, Wälder und Weiden mit alten Nutztier-Rassen. Immer wieder eröffnen sich spektakuläre Ausblicke auf Berge und Seen Oberbayerns.

Historische Kulturlandschaft stellt ein beeindruckendes Zeugnis für die Wechselwirkung zwischen Mensch und Natur dar. Die natürlichen Bedingungen geben Nutzungsmöglichkeiten vor. Die fortwährende Nutzung wiederum verändert und prägt über die Jahrhunderte das Bild der Landschaft.

Die Angebote des Freilichtmuseums vermitteln Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Anregungen zu nachhaltigem Denken und Handeln. Am Beispiel der ländlichen Lebenswelt Oberbayerns in der Vergangenheit wird die wirtschaftliche, ökologische, soziale sowie kulturelle Dimension komplexer Zusammenhänge aufgezeigt. Die Besucher werden ermuntert, vor diesem Hintergrund globales wie lokales Denken und Handeln in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu reflektieren.

Impressionen

Bild vergrößert sich bei Mausklick

Bild vergrößert sich bei Mausklick; Murnau-Werdenfelser Rinder im Museumsgelände Bild vergrößert sich bei Mausklick; Kräuterwerkstatt Bild vergrößert sich bei Mausklick; Köhlerwoche

Bild vergrößert sich bei Mausklick; Die "Kartoffelkinder" Bild vergrößert sich bei Mausklick; Backen in der Almhütte Bild vergrößert sich bei Mausklick;Garten am Mirznhäusl - das "Haus zum Entdecken"


nach oben nach oben