UMWELTBILDUNG / BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Um die nachhaltige Entwicklung auch über die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ hinaus aktiver in die Bildungssysteme zu integrieren, wurde als Folgeaktivität das Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ erarbeitet. Das Programm wurde auf der Basis umfassender Gespräche mit einer Vielzahl von AkteurInnen entwickelt und von der UNESCO-Generalversammlung befürwortet.

Zielsetzungen

Das Weltaktionsprogramm zielt einerseits auf die Integration der nachhaltigen Entwicklung in die Bildung und andererseits in die Integration der Bildung in die nachhaltige Entwicklung.
Dementsprechend verfolgt das Programm zwei zentrale Zielsetzungen:

  • Zielsetzung 1:
    „Neuorientierung von Bildung und Lernen, sodass jeder die Möglichkeit hat, sich das Wissen, die Fähigkeiten, Werte und Einstellungen anzueignen, die erforderlich sind, um zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen”
  • Zielsetzung 2:
    „Stärkung der Rolle von Bildung und Lernen in allen Projekten, Programmen und Aktivitäten, die sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen”

Handlungsfelder

Anders als die Dekade, in der das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in seiner gesamten Breite verankert werden sollte, werden im Weltaktionsprogramm fünf prioritäre Handlungsfelder gezielt angesprochen:

Handlungsfeld 1

Politische Unterstützung: Integration des BNE-Konzepts in die Politik in den Bereichen Bildung und nachhaltige Entwicklung, um ein günstiges Umfeld für BNE zu schaffen und eine systemische Veränderung zu bewirken

Handlungsfeld 2

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen: Integration von Nachhaltigkeitsprinzipien in Bildungs- und Ausbildungskontexte.

Handlungsfeld 3

Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren: Stärkung der Kompetenzen von Erziehern und Multiplikatoren für effektivere Ergebnisse im Bereich BNE

Handlungsfeld 4

Stärkung und Mobilisierung der Jugend: Einführung weiterer BNE-Maßnahmen für Jugendliche

Handlungsfeld 5

Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene: Ausweitung der BNE-Programme und -Netzwerke auf der Ebene von Städten, Gemeinden und Regionen.
Angesprochen werden unter anderem die wichtigsten Stakeholder des jeweiligen Aktionsfeldes, Empfehlungen für Maßnahmen, die ergriffen werden sollten und deren Wirkungsspektrum.
Die entwickelte Roadmap soll Entscheidungsträger, Interessengruppen und Akteure über das Weltaktionsprogramm informieren. Außerdem liefert sie Vorschläge für die Umsetzung.

nach oben nach oben