UMWELTBILDUNG / BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

„WertvollerLeben“ - Die Kampagne der „Umweltbildung.Bayern“

Sie als Partner des Netzwerkes "Umweltbildung.Bayern" bieten attraktive und hochwertige Angebote im Bereich Umweltbildung an. Mit dem Auftritt unter dem Siegel „Umweltbildung.Bayern“ wollen wir dieses Angebot gemeinsam einem größeren Publikum bekannter machen. Aus diesem Grund haben wir beim Checkpoint im Frühjahr vereinbart, im nächsten Jahr wieder eine Kampagne durchzuführen - diesmal unter dem Motto "WertvollerLeben", das sich an das Jahresthema "Geld" der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" anlehnt. Mit Ihren Veranstaltungen füllen Sie die Kampagne mit Leben und verankern sie in Ihrer Region. Wir möchten Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen und haben Ihnen Hilfestellungen und Hintergrundmaterialien auf dieser Seite zusammengestellt.

Folgende Informationen stehen zur Verfügung:







Wanderausstellung

Die Wanderausstellung "WertvollerLeben" ist in ganz Bayern bei den Partnern von "Umweltbildung.Bayern" zu Gast . Zur Unterstützung Ihrer Pressearbeit sowie zur Gestaltung und Organisation einer Eröffnungsveranstaltung stehen in folgende Musterschreiben zur Verfügung:

Sie haben die Möglichkeit die Plakate der Kampagne "WertvollerLeben" selber zu vervielfältigen. Das Plakat steht Ihnen in druckfähiger Qualität im DIN A3- und DIN A2-Format zur Verfügung. (Download der Plakate)

zurück zum Seitenanfang

FairKick-Aktion

Im Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika wird das Thema Fußball und Verteilungsgerechtigkeit eine wichtige Rolle bei der Kampagne „WertvollerLeben“ spielen. Die Vermittlung des Kampagnenthemas über das Medium „Fußball“ bietet zahlreiche Zugangsmöglichkeiten über das Element "Fußball" und eröffnet die Chance neue Zielgruppen zu erreichen. Der Bayerische Fußballverband ist Kooperationspartner für diese Aktion.

Welche Vorteile haben Partner der "Umweltbildung.Bayern"?

Nutzen Sie diese Aktion zur Gewinnung neuer Zielgruppen: Das Thema Fußball bietet zahlreiche Zugangsmöglichkeiten zur Vermittlung des Kampagnenthemas und eröffnet die Chance neue Zielgruppen für Ihr Angebot zu begeistern (Jugend aus Fußballvereinen und deren Angehörige).

Gewinnen Sie neue Kooperationspartner: Fußballvereine mit ihren Kinder- und Jugendmannschaften bieten ein großes Potenzial der Zusammenarbeit, auch weit über die FairKick-Aktion hinaus. Fußballvereine sind ständig auf der Suche nach attraktiven Partnern für erlebnisorientierte Ausflüge ihrer Mannschaften, mit denen sie das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken können. Zur Gewinnung neuer Mitglieder und zum Erhalt der Mitgliederzahlen sind Vereine auf solche Zusatzangebote im Vereinsleben angewiesen. Sie können mit Ihren Angeboten diese Nachfrage - auch langfristig - decken.

Attraktive Preise wie die Begleitung des Stadioneinlaufs mit den Mannschaften des 1. FC Nürnberg (ang.) und des FC Bayern München (ang.) stehen zur Verfügung. Weitere Preise werden z. Zt. noch recherchiert. Sie können das Angebot selbstverständlich erweitern und z.B. Teilnahmen an Ihren Veranstaltungen verlosen!

Sie agieren in einer bayernweiten Aktion: Die Darstellung der Veranstaltungen in einer Bayernkarte auf www.wertvollerleben.bayern.de bietet eine überregionale Präsentationsplattform für Ihre Einrichtung.

Sie erhalten Hilfestellungen wie Anschreiben für die Fußballvereine, Textbausteine für Pressemitteilungen.

Sie erhalten kostenfreie Aktionsmittel wie fair gehandelte Fußbälle, die an die Sieger verteilt oder verlost werden können, und fair gehandelte Schokolade in Form von kleinen Schokotäfelchen (3g). Weitere Aktionsmittel sind in Planung.

Wie können sich die Partner der "Umweltbildung.Bayern" beteiligen?

Sie können sich aktiv an der FairKick-Aktion beteiligen, in dem Sie eine Veranstaltung zum Thema Fußball und dem Kampagnenthema „WertvollerLeben“ anbieten, in dessen Rahmen Sie neugierig auf Ihr weiteres Angebot machen. Sprechen Sie die ortsansässigen Fußballvereine und deren Jugendmannschaften sowie Schulklassen und Eine-Welt-Gruppierungen an und organisieren Sie mit neuen Partnern eine FairKick-Aktion in Ihrer Region.

Beispielhaft sind folgende Veranstaltungen denkbar:

  • Sie schließen sich einem bereits geplanten Turnier in der Region an, z.B. mit der Übergabe des fair gehandelten Fußballs oder mit dem Einsatz des Balles unter Beteiligung örtlicher Fußballprominenz
  • „FairKick-Aktion“ kann Auftakt und Ende einer Veranstaltung bei Ihnen oder auf dem Fußballplatz sein
  • Preisvergabe (Ball) im Rahmen eines Torwandschießens z.B. auf dem Einrichtungsgelände
  • Veranstaltung eines eigenen Turniers z.B. Fußballverein oder Schülermannschaft gegen
  • Umweltbildungseinrichtung
  • Einsatz eines "Lebendkickers"
  • Geschicklichkeitsspiele rund um das runde Leder
    Spiele mit verschiedenen Bällen: selbstgebastelte Bälle aus Reisig oder Papier, wie sie Kinder in südlichen Ländern basteln, im Vergleich zu Lederbällen

Wer ist Ansprechpartner für die FairKick-Aktion?

Ansprechpartnerin ist: Anna-Lena-Linder, AELF Kaufbeuren, anna-lena.linder@aelf-kf.bayern.de, Tel.: 08362 / 9387-554
Bitte melden Sie alle Veranstaltungen, die im Rahmen der FairKick-Aktion stattfinden, an Anna-Lena Linder.
Alle Aktionen werden mit Datum, Kooperationspartnern und Art der Aktion registriert und im Internet dargestellt und beworben.

Leitfaden zur FairKick-Aktion

Zur Planung und Vorbereitung der FairKick-Aktion möchten wir Sie gerne unterstützten und Ideen sammeln, zusammenstellen und weiterleiten. Der Leitfaden zur FairKick-Aktion soll Ihnen helfen eigene Ideen für eine FairKick-Aktion zu entwickeln und Kooperationspartner anzusprechen.

Der Leitfaden besteht aus folgenden Bausteinen:

Projekte und Initiativen zu FairKick

Folgende Beispielprojekte und Initiativen können Ihnen als Veranstalter einer FairKick-Aktion in Ihrer Region behilflich sein:

„Fußball-Lernen-Global“ - www.fußball-lernen-global.org

„Fußball – Lernen – Global“ will Schülerinnen und Schülern alltagsnahe Zugänge zu globalen Lerninhalten eröffnen, wobei das Lernen im eigenen Lebensumfeld genauso wichtig ist, wie das Lernen über und mit fremden Ländern. Fußball-Lernen-Global vermittelt Kontakte zu Partnern des Südens und begleitet die gemeinsamen Lernprozesse. Fußball-Lernen-Global versteht sich als Netzwerk und Plattform
Kontakt:
FUSSBALL-LERNEN-GLOBAL, Senefelderstraße 19, D - 73760 Ostfildern Tel.: 0711/63346527, Fax: 0711/47076974, Email: info@kickfair.org, www.fussball-lernen-global.org

Bunt kickt gut! - www.buntkicktgut.de

buntkicktgut ist ein Projekt der interkulturellen Verständigung und in seiner bestehenden Form und Dimension ein bundesweit einzigartiges Beispiel des organisierten Straßenfußballs mit Sitz in München. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, jungen Menschen verschiedener kultureller und nationaler Herkunft eine sinnvolle und gesunde Freizeitbeschäftigung zu geben und Möglichkeiten von sozialem und kulturellem Miteinander zu eröffnen. Die Idee zu buntkicktgut, der interkulturellen Münchner Straßenfußball-Liga, entstand 1997 aus der Betreuungsarbeit von Kindern und Jugendlichen in Münchner Gemeinschaftsunterkünften für Bürgerkriegsflüchtlinge und Asylbewerber.
Kontakt:
Bunt Kickt Gut!, IG - Feuerwache, Ganghoferstr. 4, 80339 München
Tel.: 089/510861-16, E-Mail: team@buntkicktgut.de, www.buntkicktgut.de

Fußball - Faires Spiel in der einen Welt

Vorstellung eines Projekts, das Kinder und Jugendliche über Fußballproduktion, Kinderarbeit und das Leben in anderen Ländern informiert.
Kontakt:
Ökoprojekt - MobilSpiel e.V., Welserstr. 23, 81373 München
Tel 089-769 60 25, E-Mail: oekoprojekt@mobilspiel.de, http://www.praxis-umweltbildung.de/frei_fuss_hintergrund_projektbeschr.php

Fragebogen zur FairKick-Aktion

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Bitte füllen Sie den Fragebogen zur FairKick-Aktion aus und senden Sie ihn an:

Frau Anna-Lena Linder,
anna-lena.linder@aelf-kf.bayern.de,
Walderlebniszentrum Ziegelwies
Tiroler Str. 10,
87629 Füssen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

zurück zum Seitenanfang

Hintergrundmaterialien

"Geld – Werte – Lebensstile" - Materialien, Projekte und Ansprechpartner(innen)

Im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz hat die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bayern e.V. eine Recherche zum Thema "Geld" durchgeführt. Materialien, Projekte und Ansprechpartner(innen) sollen Anregungen geben, um eigene Veranstaltungen und Projekte im Rahmen der Kampagne „WertvollerLeben“ durchzuführen.

Download Geldrecherche (  - barrierearme PDF 614 KB)

Download der Kampagnen - Logos

zurück zum Seitenanfang

Vorbereitungsworkshop

Am 21. September 2009 trafen sich 54 Akteure der Umweltbildung und 22 Impulsgeber bzw. Kooperationspartner beim Vorbereitungsworkshop zur Kampagne 2010 „WertvollerLeben“ in Nürnberg. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten die Gelegenheit sich auf das Kampagnenthema „Geld“ einzustimmen. Organisiert wurde der Workshop von Thomas Ködelpeter, Pädagogischer Leiter der Ökologischen Akademie e.V. in Linden im Auftrag des StMUG.

Die Dokumentation der Veranstaltung :

Vorträge

Workshops

Kontaktdaten

ReferentInnen und Kooperationspartner (  - barrierearme PDF 19 KB)

zurück zum Seitenanfang

nach oben nach oben